Stylisch mit Secondhand – im Sommer

Die Mode-Bloggerin und Designerin Stefania Macchiavello leiht sich aus den Oxfam Shops in München und Ulm Sachen aus. Aus den Secondhand-Kleidungsstücken erstellt sie originelle Outfits passend zur jeweiligen Jahreszeit und zeigt die Looks auf Fotos.
Sommer-Outfit von Stefania: Gelbes Kleid

Stefanias Sommer-Outfits

Sommer ist eine ganz besondere Jahreszeit für Stefania. „Es ist wie ein neues Jahr – die Jahreszeit, in der du einfach nur die ganze Zeit draußen sein willst. Und überall herrscht gute Stimmung“, sagt sie. Dann will man natürlich auch für jeden sommerlichen Anlass gut gekleidet sein.
Helle Farben und die Sonnenbrille dürfen bei den Sommer-Outfits nicht fehlen. Ob Strand-Ausflüge, Picknicks oder Treffen am Abend – in dieser Jahreszeit möchte man sich besonders gut fühlen und natürlich gut aussehen. „Was Mode betrifft, finde ich in diesem Sommer den 'Boho-Hippie-Style' ganz toll. Ich kann zwar nicht hellsehen, aber ich kann mir vorstellen, dass der sich auch in der nächsten Saison gut durchsetzt“, sagt Stefania.

Herbst-Outfits

 

Winter-Outfits

 

Outfits Frühling

 

mehr über Stefania

 

Romantischer Look mit Blumen-Muster

„Meine letzten Sommer-Tage … Für mich ist Sommer solange die Sonne scheint, wir noch an einen See fahren, barfuß durch das Gras laufen und uns fabelhaft kleiden können – wie mit diesem lila geblümten Baumwollkleid. Diese Saison wurde von Blumen-Muster bestimmt und so wird es auch im kommenden Jahr sein. Wenn du also noch kein langes, schickes Hippie-Kleid hast, kaufe das hier – bevor ich es tue :) Kombiniere das Kleid am besten mit einem breiten Gürtel, flachen Schuhen, großen Ohrringen und einer kleinen oder großen Handtasche und du kannst das Outfit zu einer Hochzeit oder einem romantischen Ausflug mit deiner Liebe tragen.
Das Kleid habe ich aus dem Oxfam Shop in Ulm ausgeliehen, den Gürtel habe ich in einem Oxfam Shop in London gekauft.“

 

Röcke: Vielseitig, modern und weiblich

„Wir alle fühlen uns gern feminin. Dieser Look ist sowohl fein als auch rockig. Röcke gehören zur Kleidung der Frauen und werden in den nächsten Jahren nicht so schnell aus der Mode kommen. Man kann sie zu förmlichen Anlässen tragen und auch in der Freizeit – und man kann sie vielseitig kombinieren. Den senffarbigen langen Faltenrock samt Ledergürtel (beides aus dem Oxfam Shop Ulm) habe ich mit einem schwarzem ärmellosen Top aus meiner Kollektion kombiniert. Passend dazu trage ich schwarze sommerliche Schuhe. Und die Sonnenbrille? Es gibt nichts Weiblicheres als Katzenaugen.“

 

Aus alt mach neu: Jeans kommt nicht aus der Mode

„Euch gefällt der Jeans-Rock? Er ist eine meiner Kreationen. Ihr könnt euch selbst so einen machen! Der Rock war einmal die Lieblingsjeans meines Onkels – in den 80ern! Und weil ich es liebe Sachen zu recyclen, habe ich mir eine Schere genommen und voilà!
Das Hemd im Vintage-Look ist von Romeo Gigli. Ich habe es (wie auch den Gürtel) im tadellosen Zustand im Oxfam Shop Ulm bekommen. Denkt daran: Die Accessoires sind wichtig! Die großen Ohrringe habe ich im Schmuckkästchen meiner Tante gefunden.
Je nach Anlass kann man die Schuhe und die Handtasche wählen. Die hohen weißen Schuhe und die braune Balenciaga-Tasche habe ich aus einem Oxfam Shop in London. Die bequemere Variante sind Espadrilles (die wir bestimmt noch im nächsten Jahr auf den Laufstegen sehen werden) und eine blaue MACCHIAVELLICA-Handtasche aus meiner Kollektion.“

 

Accessoires: Die wichtigen Details

„Wenn man sich im Spiegel sieht, wünscht man sich manchmal ein anderes Gesicht, einen anderen Körper, andere Haare oder eine bessere Haut. Aber wir sollten mit uns zufrieden sein. Wenn ihr euch mal wieder unwohl in eurer Haut fühlt, tragt am besten einen Jumpsuit. Dieser hier ist aus meiner Kollektion MACCHIAVELLICA und ist aus einem Jeans-ähnlichen Stoff hergestellt. Das Outfit ist bequem und gleichzeitig elegant und es steht jedem – ob kurvig oder dünn. Und nicht vergessen: Die Details sind entscheidend! Das extravagante Armband im Römer-Stil ist aus dem Oxfam Shop in Ulm. Die goldenen Ohrringe habe ich mal in einem Oxfam Shop in London gekauft.“

 

Weite Hosen: Es bequem haben und fabelhaft aussehen

„Selbst wenn man nicht gerade eine Hosen-Liebhaberin ist, sollte man das Outfit an den letzten heißen Tagen des Sommers ausprobieren: Es ist super-bequem und sieht außerdem fabelhaft aus.
Wir haben die Hosen mit den großzügig geschnittenen Beinen ('Wide Leg') mittlerweile in allen Modemagazinen, auf Laufstegen und in verschiedenen Läden gesehen. Es gibt sie lang, kurz oder als Dreiviertel-Hose. Die 'Palazzo' ist eine sehr weite und lange Hose, die fast wie ein langer Rock aussieht.
Du weißt nicht, wie du sie tragen kannst? Schau dir die nächsten zwei Outfits an."

„Wenn es sehr heiß ist und man nicht weiß, was man anziehen soll, dann ist das ein sehr frischer, cooler und moderner Look – egal ob man in der Stadt oder am Strand ist. Hier habe ich eine bedruckte weite Baumwoll-Hose an, die ich mit einem einfarbigen Body (das neue T-Shirt) kombiniert habe. Dazu trage ich Ballerinas mit Nieten zum Schnüren, einen Vintage-Ledergürtel und eine italienische Handtasche im Stil des Pariser Luxushauses Hermès. Die weiße Sonnenbrille formt große Katzenaugen – und rockt ;) Hose, Gürtel und Handtasche habe ich günstig im Oxfam Fashionshop in Ulm gekauft.“

„Schnallt euch an, Ladies, wir werden gleich abheben! Die Farbe der Fröhlichkeit und des Sommers ist gelb. Diesen coolen Look mit der gelben 'Palazzo'-Hose aus dem Oxfam Shop kann man unterschiedlich zusammenstellen: Ich habe schon weiße und blaue Oberteile dazu angezogen und man kann die Hose sogar mit einem Badeanzug tragen. Für diesen Look habe ich mich außerdem für einen einfachen blauen Leder-Gürtel (Oxfam Shop) und silberne Schuhe entschieden. Sandalen und Sneakers passen auch gut dazu. Die Handtasche ist immer ein wichtiges Element, um das Outfit abzurunden. In diesem Fall trage ich eine bedruckte Ledertasche aus meiner Kollektion MACCHIAVELLICA, die in Ecuador handgefertigt wurde. Der Riemen ist aus Stroh, wie man es auch für Hüte verwendet.“

 

Selbst ist die Frau: Aus Gebrauchtem Neues machen

„Die blaue Handtasche habe ich in einem der Münchener Oxfam Shops gekauft und dann selbst bearbeitet. Die Tasche hat mich gerade mal vier Euro gekostet, sieht nun aber aus wie eine 200-Euro-Handtasche, die perfekt zu dem Kleid aus meiner neuen Kollektion MACCHIAVELLICA passt. Man kann also nicht nur fertige Sachen im Oxfam Shop kaufen, sondern auch recyclen.“

 

Lange Röcke: Ein Muss im Sommer

„Ein Muss im Sommer: lange Röcke. Man kann sie in jeder Jahreszeit anziehen und mit vielem kombinieren. Ich trage den Rock (14,50 Euro) mit einem weiß-blau-gestreiften Shirt (12 Euro), einem blauen Leder-Gürtel (7,50 Euro) und dazu passenden Ohrringen (20 Euro). Die italienische Vintage-Leder-Handtasche hat 16 Euro gekostet. Alle Teile sind aus dem Oxfam Shop.“

 

Lässig und dennoch schick

„Ein lässiger, aber schicker Look, der bequem und gleichzeitig weiblich ist. Den langen Faltenrock (21 Euro im Oxfam Shop) habe ich mit einem Ledergürtel (11,50 Euro im Oxfam Shop) und einem gelben Oberteil kombiniert. Die Handtasche ist aus meiner neuen Kollektion. Das Outfit lässt sich gut mit verschiedenen Schuhen tragen.“

 

Gewappnet für jedes Wetter

„Manchmal spielt das Wetter verrückt, sodass man nicht weiß, was man tragen soll. Dann macht sich dieser Look gut. Die kamelfarbige Dreiviertel-Jacke repräsentiert Zeitlosigkeit und Vielseitigkeit. Im Oxfam Shop hat sie 16 Euro gekostet. Dazu trage ich ein Leinen-Shirt von Ralph Lauren (24,50 Euro) und einen Leder-Gürtel im Vintage-Stil (6,50 Euro). Die schöne grüne Handtasche im Business-Stil hat 16 Euro gekostet. Alle Teile habe ich im Oxfam Shop Ulm gefunden. Die dazu passende enge Taillen-Jeans lässt die Beine länger erscheinen. Sneakers oder Hackenschuhe – je nach Anlass kann man die Schuhe zu dem Look variieren.“

 

Freche Fransen

„Ich kann auch diesen Sommer die Finger nicht von Fransen lassen, Mädels! Hier trage ich eine Jacke von Macchiavellica Designs (limited edition), die man mit allem kombinieren kann und die deiner Persönlichkeit Ausdruck verleiht. Für diesen Look habe ich die Jacke mit einer Wrangler-Jeans im Stil der 70er Jahre (nur 15 Euro im Oxfam Shop) und einem Oberteil von Dolce & Gabbana angezogen, das ich vor Jahren in einem Oxfam Shop in London gekauft habe.“

Herbst-Outfits

 

Winter-Outfits

 

Outfits Frühling

 

mehr über Stefania