Ein beeindruckendes Ergebnis für jahrelanges Engagement:100.000 Euro Spenden hat der Musiker Roland Vossebrecker nun mit seinen Benefiz-Konzerten in den letzten sechs Jahren für Oxfam gesammelt.

„Als ich anfing für Oxfam zu spielen, hatte ich die Schnapsidee 100.000 Euro Spenden in zehn Jahren mit meinen Konzerten zu erreichen“, erzählt er. Und das hat er vorzeitig geschafft, trotz Corona-Pandemie, die seine Vorhaben für die Konzertreihe im vergangenen Jahr durchkreuzte.

Kurzerhand hat Roland Vossebrecker etwas Neues geplant und umgesetzt, um die Krise zu überbrücken: ein Benefiz-Projekt auf YouTube. Bis dahin waren Musik oder Konzertmitschnitte von ihm nicht online zu finden, weil er skeptisch ist, wie sie dort wahrgenommen wird. „Im Netz hat es oft was von Zappen – und so versteht man Musik nicht. Ich wünsche mir, dass Musik von vorn bis hinten angehört wird.“

Zwar fand er schade, dass die Interaktion mit dem Publikum fehlt – wie er sie von seinen Live-Konzerten kennt – und Hörer*innen online gern vorzeitig aussteigen, der neuen Erfahrung kann er dennoch Gutes abgewinnen: „Die Zusammenarbeit mit der Technik AG des Gymnasiums hat großen Spaß gemacht und ich freue mich sehr über die Ergebnisse.“
Die verschiedenen Stücke können Sie sich weiterhin auf YouTube ansehen.

Nach dem Projekt ist vor dem Projekt: Trotz der unglaublichen Spenden-Summe denkt Roland Vossebrecker nicht ans Ausruhen. Er übt und komponiert bereits für die nächsten Benefiz-Konzerte, die er ab November 2021 zugunsten von Oxfam spielen will. Geplant sind vier eigene Sonatinen und vier Fugen von Johann Sebastian Bach.
Warum meistens Bach? „Für meine Konzerte muss ich schon viel üben und es soll zwischen 20 und 30 Konzerte geben. Da wähle ich mir ein Programm, das mir bis zuletzt Freude macht. Bachs Musik nutzt sich – trotz endloser Beschäftigung damit – für mich nicht ab“, sagt er.

Roland Vossebrecker bedankt sich bei allen Spender*innen und dem Technik-Team, das ihn bei der Umsetzung seines YouTube-Projektes tatkräftig unterstützt hat. Und wir bedanken uns bei ihm für diese großartige Unterstützung!

Noch bis Dienstag, den 15. Juli 2021 können Sie für das Benefiz-Projekt spenden.

online spenden