• Pressemitteilung
  • 2. Oktober 2019
  • Darmstadt

1.000 Alben Briefmarken für den guten Zweck

Alles dreht sich um die Briefmarke: Wo sonst Buchliebhaber und Leseratten in Krimis, Romanen und Sachbüchern nach Schmöker-Nachschub suchen, schlagen am Samstag, 12. Oktober 2019, Briefmarkensammlerherzen höher. Mehr als 1.000 gespendete Alben voller Briefmarken gibt es im Oxfam Buchshop in der Schulstraße zu erwerben – Ersttagsbriefe, Ganzsachen, Kiloware, Komplettsammlungen, Motivmarken und Rares aus allen Sammelgebieten stehen bereit, unter anderem komplette Sammlungen und Jahrbücher aus Deutschland und anderen Ländern weltweit.

Wann: Samstag, 12. Oktober 2019,  10 – 16 Uhr
Wo: Oxfam Buchshop Darmstadt, Schulstraße 16, 64283 Darmstadt

Aus ganz Deutschland kommen die angebotenen Briefmarken nach Darmstadt: In allen 54 deutschen Oxfam Shops haben Spenderinnen und Spender Briefmarken abgegeben, die nun in Darmstadt verkauft werden. Nach den erfolgreichen Verkaufsaktionen von 2013 und 2016 finden nun zum dritten Mal Briefmarken einen neuen Besitzer – und zwar für einen guten Zweck. Die Gewinne kommen der Not- und Entwicklungsorganisation Oxfam zugute.

Überflüssiges flüssig machen

In den 54 Oxfam Shops in ganz Deutschland verkaufen insgesamt 3.400 Ehrenamtliche gespendete Dinge zugunsten von Oxfam Deutschland e.V. Die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation unterstützt in Kooperation mit mehr als 3.600 lokalen Partnerorganisationen weltweit Frauen und Männer dabei, sich dauerhaft aus der Armut zu befreien. In Tunesien begleitet Oxfam beispielsweise Frauen bei ihrer Kandidatur für politische Ämter. Mit der Kampagne „Fairness Eintüten!“ setzt sich Oxfam dafür ein, dass die Menschen, die unsere Lebensmittel produzieren, fair bezahlt und ihre Rechte geachtet werden. Und Menschen, die in Krisen- und Katastrophengebieten von Hungersnot bedroht sind, versorgt Oxfam mit Trinkwasser und Nahrung – aktuell unter anderem im Jemen.

Newsletter-Banner