• Pressemitteilung
  • 19. Juni 2019
  • Mannheim

Mit Musik, Magie und Modenschau: Oxfam Shop feiert 5. Geburtstag

Am 28. Juni begehen die ehrenamtlich Engagierten das fünfjährige Bestehen ihres besonderen Secondhand Shops – mit buntem Programm für die Kund*innen
Seit fünf Jahren verkaufen 69 Mannheimer*innen ehrenamtlich gespendete, gut erhaltene Dinge im Oxfam Shop in der Kunststraße N2 – und engagieren sich so für eine gerechte Welt ohne Armut. Den Geburtstag ihres Shops feiern die Engagierten mit ihren Kund*innen und einem bunten Programm.

Wann: 28. Juni  2019, 11 Uhr bis 19 Uhr
Wo: Oxfam Shop Mannheim, Kunststraße N2, 9, 68161 Mannheim

Die meistbietenden Kund*innen können in einer Auktion (13 Uhr) hochwertige Spenden wie Kunstbücher und Kunstwerke, ein Silbertablett mit Zuckerdose und Milchkännchen, Uhren und Handtaschen erwerben. In einer Modenschau (14 Uhr) bringen die Ehrenamtlichen die Kleidung aus ihrem Shop auf den Laufsteg. Musikalische Geburtstagsgrüße kommen von Olaf Schönborn (11 Uhr) und den Ukulayers (15 Uhr). Und um 16 Uhr verzaubert der Künstler Pablo Kundschaft und Engagierte. 

Einer von ihnen ist Martin Bünder. Seit der Eröffnung vor fünf Jahren engagiert er sich im Oxfam Shop. „Ich hatte in meinem Berufsleben sehr viel Glück. Als das Arbeitsleben zu Ende war, hatte ich deshalb das Bedürfnis, der Gesellschaft etwas zurückzugeben“ erzählt er. „Die Arbeit macht riesig Spaß, und dass damit auch noch Geld erwirtschaftet wird, mit dem die Welt ein wenig besser und gerechter wird, gibt mir das Gefühl etwas absolut Sinnvolles zu tun.“ Eine Kundin ist ihm besonders im Gedächtnis geblieben. „Sie verabschiedete sich mit den Worten: Vielen Dank für alles, was Sie hier tun – einer meiner schönsten Momente bei Oxfam.“

Überflüssiges flüssig machen

Die Gewinne aus den 53 Oxfam Shops kommen Oxfam Deutschland e.V. zugute. Die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation unterstützt in Kooperation mit mehr als 3.600 lokalen Partnerorganisationen weltweit Frauen und Männer dabei, sich dauerhaft aus der Armut zu befreien. Menschen, die in Krisen- und Katastrophengebieten von Hungersnot bedroht sind, versorgt Oxfam mit Trinkwasser und Nahrung, zum Beispiel die geflüchteten Rohingya in Bangladesch.

 

Hinweis an die Redaktion:

Gerne vermitteln wir Interviews mit Martin Bünder und anderen Ehrenamtlichen aus dem Team.

Newsletter-Banner