• Pressemitteilung
  • 22. Oktober 2018
  • Leipzig

MDR-Moderator*innen packen im Oxfam Shop mit an

Secondhandshop statt TV-Studio: Kamilla Senjo, Michaela Koschak und Robert Burdy engagieren sich für den guten Zweck
Die MDR-Moderator*innen Kamilla Senjo, Robert Burdy und Michaela Koschak (v.l.)
Drei bekannte MDR-Persönlichkeiten stellen sich im Oxfam Shop Leipzig hinter die Kasse, um sich für eine gerechte Welt ohne Armut einzusetzen. Seite an Seite mit dem ehrenamtlichen Shop-Team verkaufen sie Kleidung, Bücher und Geschirr, die Gewinne gehen an die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam.

Wann? Samstag, den 27. Oktober 2018, 11.00 bis 13.00 Uhr: Kamilla Senjo
Samstag, den 3. November 2018, 11.00 bis 13.00 Uhr: Robert Burdy
Samstag, den 10. November 2018, 12.00 bis 14.00 Uhr: Michaela Koschak

Wo? Oxfam Shop Leipzig, Hainstraße 11, 04109 Leipzig

Die drei TV-Moderator*innen haben jeweils eine ganz eigene Motivation für ihr Engagement: "In den ärmsten Regionen dieser Erde sind Menschen hilflos der Armut, Naturkatastrophen und politischem Chaos ausgeliefert. Wir hier in Europa, in Deutschland, haben die Verantwortung, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten“, sagt Brisant-Moderatorin Kamilla Senjo.

„Eine wunderbare Gelegenheit, wenigstens ein bisschen zurückzugeben“

MDR aktuell-Moderator Robert Burdy will sich mit seinem Engagement gegen soziale Ungleichheit einsetzen: „Wir sind in unserem reichen Land sehr privilegiert. Und dafür bin ich dankbar. Aber die dunkle Seite von ‚reich‘ und 'privilegiert' ist Ungerechtigkeit. Oxfam kämpft seit Jahrzehnten mit großem Erfolg gegen globale Ungerechtigkeiten. Für mich ist das eine wunderbare Gelegenheit, wenigstens ein bisschen zurückzugeben.“

Überflüssiges flüssig machen

Die Gewinne aus den 52 Oxfam Shops kommen Oxfam Deutschland e.V. zugute. Die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation unterstützt in Kooperation mit mehr als 3.600 lokalen Partnerorganisationen weltweit Frauen und Männer dabei, sich dauerhaft aus der Armut zu befreien. In Tunesien begleitet Oxfam beispielsweise Frauen bei ihrer Kandidatur für politische Ämter. Menschen, die in Krisen- und Katastrophengebieten von Hungersnot bedroht sind, versorgt Oxfam mit Trinkwasser und Nahrung – aktuell zum Beispiel in Indonesien. Davon ist auch Moderatorin Michaela Koschak überzeugt: „Ich spende für Oxfam, denn hier kann ich mir sicher sein, dass die Hilfe bei den Richtigen ankommt.“

Newsletter-Banner