• Pressemitteilung
  • 12. September 2017
  • Berlin

Oxfams Ehrenamtliche im Rennen um Engagementpreis

Die 3.300 ehrenamtlich Engagierten in den Oxfam Shops gehen ins Rennen um die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung des Deutschen Engagementpreises 2017. Vom 12. September bis zum 20. Oktober kann online für die Teams der besonderen Secondhand-Läden abgestimmt werden. Das Preisgeld würde der Arbeit der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam zugutekommen.

In 34 Städten Deutschlands verkaufen ehrenamtlich Engagierte in Oxfam Shops Dinge für den guten Zweck. Sie nehmen Spenden entgegen, sortieren Kleidung, Bücher und Haushaltswaren, legen Preise fest, Räumen Regale ein, dekorieren Schaufenster, stehen hinter der Kasse, informieren die Kundinnen und Kunden. Eine der Ehrenamtlichen ist Bonnie Lehmann. Seit mehr als 26 Jahren ist sie im Oxfam Shop Köln-Südstadt aktiv. „Wir wollen mit unserem Einsatz im Shop die Arbeit von Oxfam für eine gerechte Welt ohne Armut unterstützen“, sagt sie.  „Wir sind sehr stolz auf die Nominierung für den Deutschen Engagementpreis.“

52 Shops in 34 Städten

Bundesweit gibt es 52 Oxfam Shops in Aachen, Berlin, Bielefeld, Bonn, Braunschweig, Bremen, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Essen, Frankfurt a.M., Göttingen, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kassel, Koblenz, Köln, Leipzig, Lübeck, Mainz, Mannheim, München, Münster, Nürnberg, Oldenburg, Potsdam, Regensburg, Stuttgart, Ulm, Wiesbaden und Würzburg. Die Gewinne der Shops kommen der Arbeit von Oxfam Deutschland e.V. zugute. Die Nothilfe und Entwicklungsorganisation versorgt unter anderem Menschen, die im Südsudan, Jemen, Somalia und Nigeria von Hungersnot bedroht sind, mit Trinkwasser und Nahrung. In ihren Kampagnen setzt sie sich beispielsweise gegen Steuervermeidung von Konzernen ein.

Abgestimmt werden kann ab dem 12. September für die Ehrenamtlichen der Oxfam Shops unter www.oxfam-shops.de/engagementpreis.

Der Deutsche Engagementpreis

Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Generali Deutschland AG und die Deutsche Fernsehlotterie. Die Nominierung für den Deutschen Engagementpreis wurde möglich durch den Preis „Köln engagiert“, mit dem das Shop-Team des Oxfam Shops Köln- Südstadt 2016 ausgezeichnet wurde.

Hinweise für die Redaktionen:

Gerne vermitteln wir Ihnen Interviews mit ehrenamtlich Engagierten aus dem Oxfam Shop bei Ihnen vor Ort.

 

Newsletter-Banner