• Pressemitteilung
  • 18. Juli 2017
  • Frankfurt

Frankfurt-Nordend: Ein Jahr Shoppen für eine gerechte Welt ohne Armut

44 engagierte Frankfurterinnen und Frankfurter verkaufen seit einem Jahr in ihrer Freizeit im Oxfam Shop im Oeder Weg gespendete Kleidung, Bücher und Haushaltswaren zugunsten der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam. Jetzt gehen die ehrenamtlichen Verkäufer/innen auf den Laufsteg – gemeinsam mit ihren Kundinnen und Kunden.

Das erfolgreiche erste Jahr ihres Shops feiern die Ehrenamtlichen mit den Musikerinnen Katrin Zurborg und Nina Hacker vom Jazz Sisters Quartett, einer Rabattaktion und einer Modenschau, bei der auch begeisterte Stammkundinnen und -kunden zeigen, wie schön Secondhand-Kleidung ist.

Wann:  Donnerstag, 27. Juli, 14.30 Uhr Live-Musik, 16.30 Uhr Modenschau
Wo:      Oxfam Shop Frankfurt-Nordend, Oeder Weg 28 60318 Frankfurt/Main

„Der Erfolg des ersten Jahres motiviert enorm“

„Der Shop ist zu einer Institution in Frankfurt-Nordend geworden“, sagt Oxfam Shop-Referentin Marion Fuchs. „Es gab ganz schnell viele Stammkunden. Sie lieben den Shop – und das nette Team.“ 44 Frankfurterinnen und Frankfurter engagieren sich ehrenamtlich im Oeder Weg. Rose-Marie Forsthofer ist von Anfang an dabei. „Mir gefällt die Arbeit hier, weil ich meinen Beitrag zur Linderung des Elends auf dieser Welt leisten kann und weil sie zugleich Spaß macht. Denn sie ist abwechslungsreich, man lernt viele Menschen kennen“, sagt die Schichtleiterin der Büchergruppe.  „Wir sind ein tolles Team, und der große Erfolg unseres ersten Jahres freut mich sehr und motiviert enorm."

Überflüssiges flüssig machen

In den bundesweit 52 Oxfam Shops engagieren sich rund 3.300 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen. Die Gewinne kommen Oxfam Deutschland e.V. zugute. Die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation unterstützt unter anderem Menschen, die im Südsudan, Jemen sowie in Somalia und Nigeria von Hungersnot bedroht sind. Die Frauen, Männer und Kinder werden mit Trinkwasser und Nahrung versorgt. Außerdem bauen Oxfams Nothilfe-Teams sanitäre Anlagen und führen Hygiene-Schulungen durch, um die Ausbreitung ansteckender Krankheiten zu verhindern.

Hinweis an die Redaktion:

•    Bilder aus den Oxfam Shops können kostenfrei hier heruntergeladen werden: https://shops.oxfam.de/presse/pressebilder
•    Interviews mit der Shop-Referentin Marion Fuchs und mit ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen im Oxfam Shop vermitteln wir gerne.

Mehr zu den Oxfam Shops: www.oxfam-shops.de

 

Newsletter-Banner