Ehrenamtliche Oxfam Mitarbeiter/innen für Deutschen Engagementpreis nominiert

ehrenamtliche Mitarbeiter/innen aus dem Oxfam Shop Köln-Südstadt

Die 94 ehrenamtlich Engagierten im Oxfam Shop in der Kölner Südstadt sind für den Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert, stellvertretend für alle 52 Shops in Deutschland mit ihren 3.300 Ehrenamtlichen. Die ehrenamtliche Shop-Leiterin Bonnie Lehmann und ihre Kollegin Eva Schnierer werden am morgigen Dienstag, 11. Juli, die Nominierungsurkunde bei einer Feierstunde in Köln erhalten.

„Wir sind sehr stolz auf die Nominierung“, sagt Bonnie Lehmann, die sich gemeinsam mit Eva Schnierer seit der Eröffnung des Shops vor gut 26 Jahren hier engagiert. „Auch nach all den Jahren sind wir noch voll dabei und wollen mit unserem Einsatz hier im Shop die Arbeit von Oxfam für eine gerechte Welt ohne Armut unterstützen.“ In ihrer Freizeit verkauft sie gemeinsam mit ihren 93 Kollegen/innen im Oxfam Shop ehrenamtlich gespendete Dinge wie Kleidung, Bücher oder Haushaltswaren. Rund 270.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit leisteten die Engagierten seit der Eröffnung des Shops. Die Gewinne kommen der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam Deutschland e.V. zugute.  

Überflüssiges flüssig machen

In den bundesweit 52 Oxfam Shops engagieren sich rund 3.300 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen. Die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam Deutschland e.V. unterstützt mit den Gewinnen unter anderem Menschen, die im Südsudan, Jemen sowie in Somalia und Nigeria von Hungersnot bedroht sind. Die Frauen, Männer und Kinder werden mit Trinkwasser und Nahrung versorgt. Außerdem bauen Oxfams Nothilfe-Teams sanitäre Anlagen und führen Hygiene-Schulungen durch, um die Ausbreitung ansteckender Krankheiten zu verhindern.

Der Deutsche Engagementpreis

Die Nominierung für den Deutschen Engagementpreis wurde möglich durch den Preis „Köln engagiert“, mit dem das Shop-Team 2016 für sein herausragendes Engagement und die damit verbundene Erwirtschaftung von finanziellen Mitteln für Oxfams entwicklungspolitische Arbeit ausgezeichnet wurde.
Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Generali Deutschland AG und die Deutsche Fernsehlotterie.


Hinweise für die Redaktionen:
•    Die Nominierungsveranstaltung findet am Dienstag, 11. Juli, um 16.30 Uhr beim Arbeiter Samariter Bund Deutschland, Sülzburgstr. 140, 50937 Köln, statt. Dr. Marcus Kreutz, stellvertretender Bundesgeschäftsführer und Justiziar des Arbeiter-Samariter-Bundes, wird die Nominierungsurkunden überreichen.
•    Gerne vermitteln wir Ihnen Interviews – zum Beispiel mit der ehrenamtlichen Shop-Leiterin Bonnie Lehmann vorab oder während der Nominierungsveranstaltung.
•    Kostenfreies Bildmaterial aus dem Oxfam Shop in der Kölner Südstadt finden Sie unter: https://shops.oxfam.de/presse/pressebilder
•    Gern senden wir Ihnen auch Bilder von der Nominierungsveranstaltung zu.

Mehr zu den Oxfam Shops: www.oxfam-shops.de

 

Newsletter-Banner