• Pressemitteilung
  • 5. Juli 2017
  • Braunschweig

Ein Jahrzehnt für eine gerechte Welt ohne Armut

Der Oxfam Shop Braunschweig feiert runden Geburtstag
Oxfam Shop Braunschweig - Außenansicht
Ein Konzept, das die Braunschweiger/innen längst überzeugt hat: Seit zehn Jahren engagieren sich 60 Ehrenamtliche im Oxfam Shop für eine gerechte Welt ohne Armut. Sie verkaufen gespendete Kleidung, Haushaltswaren und Bücher für den guten Zweck, der Gewinn fließt in die Arbeit der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam Deutschland e.V.

Frisch herausgeputzt ins nächste Jahrzehnt

Zum Jubiläum gab es eine kleine Frischekur: Neu renoviert öffnet der Shop am 15. Juli wieder seine Pforten, dann möchten die Ehrenamtlichen mit den Braunschweigern den runden Geburtstag feiern. Dafür hat sich ein prominenter Gast angemeldet: Bürgermeister Dr. Helmut Blöcker wird ein persönliches Grußwort sprechen und das Engagement der Ehrenamtlichen würdigen.

Wann:    Samstag, 15. Juli 2017, ab 10 Uhr
Wo:        Oxfam Shop Braunschweig, Neue Straße 21, 38100 Braunschweig

Den gesamten Tag gibt es für Kund/innen außerdem 20 Prozent Rabatt auf gespendete Waren, eine Tombola sowie Kaffee und Kuchen.

Persönliches Engagement zählt: Ehrenamtliche gesucht!

Martina Fuchs engagiert sich bereits seit der Eröffnung vor zehn Jahren im Oxfam Shop „Ich mag das Gefühl, dass ich damit meinen Teil beitrage, um die Welt ein wenig gerechter zu machen. Außerdem macht mir das Engagement einfach großen Spaß. Wir sind eine ganz gemischte Gruppe im Shop, ich treffe jeden Tag nette Kollegen und Kunden, mit denen ich mich austauschen kann.“ Aktuell werden weitere Mitstreiter gesucht, die sich ehrenamtlich engagieren möchten. Interessierte können sich einfach direkt im Shop melden, Martina Fuchs und das ganze Team freuen sich über Verstärkung.

Überflüssiges flüssig machen

In den bundesweit 52 Oxfam Shops engagieren sich rund 3.200 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen. Die Gewinne kommen Oxfam Deutschland e.V. zugute. Die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation unterstützt unter anderem Menschen, die im Südsudan, Jemen sowie in Somalia und Nigeria von Hungersnot bedroht sind. Die Frauen, Männer und Kinder werden mit Trinkwasser und Nahrung versorgt. Außerdem bauen Oxfams Nothilfe-Teams sanitäre Anlagen und führen Hygiene-Schulungen durch, um die Ausbreitung ansteckender Krankheiten zu verhindern.

 

Hinweis an die Redaktion:

  • Gerne vermitteln wir Ihnen Interviewpartner/innen aus dem Shop
  • Bildmaterial stellen wir auf Anfrage ebenfalls gern zur Verfügung
Newsletter-Banner