• Pressemitteilung
  • 24. Mai 2017
  • Regensburg

Fünf Jahre gemeinsam Gutes tun

Der Regensburger Oxfam Shop feiert Geburtstag
Oxfam Shop Regensburg - Außenansicht

Die Regensburger/innen wollen ihren Oxfam Shop in der Maximilianstraße nicht mehr missen. Seit fünf Jahren verkaufen hier insgesamt 48 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen gut erhaltene und gespendete Kleidung, Bücher und Geschirr für den guten Zweck.

Am 8. Juni feiern die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen den Geburtstag des Regensburger Oxfam Shops. Als Gratulantin ist auch Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer mit einem Grußwort dabei. Danach berichtet Nicole Schenda von Oxfam Deutschland aus erster Hand von den Projekten, die seit fünf Jahren durch die Gewinne des Shops unterstützt werden. Dazu gibt es stimmungsvolle Barpiano-Musik von Steffen Müller.
 
Wann:  Donnerstag, den 8. Juni 2017, 10-19 Uhr, Grußworte um 11 Uhr
Wo:      Maximilianstraße 12, 93047 Regensburg

Anlässlich des Geburtstages bekommen die Kund/innen Rabatt auf alle gespendeten Waren. Ob zehn, 20 oder 30 Prozent – an der Kasse dürfen die Kund/innen würfeln, wieviel sie auf ihren Einkauf erlassen bekommen. Den ganzen Tag gibt es außerdem Kaffee, Tee und Leckereien aus fairem Handel.

Zusammen Gutes tun: Ehrenamtliche Teamverstärkung gesucht

Brigitte Albrecht-Geuss ist bereits seit der Eröffnung dabei. „Für mich stand immer fest, dass ich etwas Sinnvolles mit meiner Zeit machen möchte. Mittlerweile ist dieses Ehrenamt für mich fast schon zu einer zweiten Familie geworden: Ich treffe nette, engagierte Menschen und kann mich mit ihnen zusammen dafür einsetzen, dass es anderen besser geht.“ Alle Regensburger/innen, die ebenfalls Teil der Shop Familie werden wollen, können sich gerne direkt im Shop melden. Brigitte Albrecht-Geuss und ihre Mitstreiter/innen freuen sich über neue Teammitglieder.

Überflüssiges flüssig machen

In den bundesweit 52 Oxfam Shops engagieren sich rund 3.200 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen. Die Gewinne kommen Oxfam Deutschland e.V. zugute. Die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation unterstützt unter anderem Menschen, die von den Hungersnöten im Südsudan, Jemen sowie in Somalia und Nigeria bedroht sind. Die Frauen, Männer und Kinder werden mit Trinkwasser und Nahrung versorgt. Außerdem bauen Oxfams Nothilfe-Teams sanitäre Anlagen und führen Hygiene-Schulungen durch, um die Ausbreitung ansteckender Krankheiten zu verhindern.

Mehr zu den Oxfam Shops unter: www.oxfam-shops.de

 

Newsletter-Banner