• Pressemitteilung
  • 12. April 2017
  • Berlin

Mode aus Algen auf dem Laufsteg

Unter dem Motto „Sustainable Jerseys“ zeigen Studierende der TU Berlin im Shop Oxfam MOVE nachhaltige Fashion.

Mode aus Algen auf dem Laufsteg

Im Shop Oxfam MOVE präsentieren Studierende der TU Berlin „Sustainable Jerseys“.

Berlin, 12.04.2017. Es ist ein Trend, der langsam, aber mit Gewissheit kommt: biologisch abbaubare Mode. Unter dem Motto „Sustainable Jerseys“ präsentieren Studierende des Bereichs „Mode und Textil“ an der TU Berlin alltagstaugliche T-Shirts, Jacken, Kleider und Hoodies. Alle gezeigten Modelle sind aus Fasern, die kompostierfähig sind und damit Müll vermeiden.

Wann:  Donnerstag, 04. Mai 2017, um 19:00 Uhr
Wo:     Shop Oxfam MOVE Berlin, Wilmersdorfer Straße 74, 10629 Berlin

Anwesend ist Dozentin Dr. Josephine Barbe, die an der TU Berlin zum Thema „Nachhaltige Mode“ forscht und das Projekt leitet. Der Eintritt ist frei.

SeaCell – Material der Zukunft

Die Student/innen verwenden für ihre Kreationen neben Baumwolle innovatives SeaCell-Jersey. Dieses Material, das auf Algen basiert, ist nicht nur biologisch abbaubar. Es ist zudem reich an Mineralien und Spurenelementen, soll entzündungshemmend wirken und Juckreiz stillen können.

Bereits 2016 präsentierten Studierende aus Berlin und Havanna unter Leitung von Dr. Josephine Barbe Upcycling-Mode im Shop Oxfam MOVE Berlin.

Überflüssiges flüssig machen

In den bundesweit 52 Oxfam Shops engagieren sich rund 3.200 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen. Die Gewinne kommen Oxfam Deutschland e.V. zugute. Die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation unterstützt damit unter anderem Menschen, die von den Hungersnöten im Südsudan, Jemen und in Nigeria bedroht sind. Die Frauen, Männer und Kinder werden mit Trinkwasser und Nahrung versorgt. Außerdem bauen Oxfams Nothilfe-Teams sanitäre Anlagen und führen Hygiene-Schulungen durch, um die Ausbreitung ansteckender Krankheiten zu verhindern.

Hinweis für die Presse
Gerne vermitteln wir Interviewpartner/innen.
Kostenfreies Bildmaterial gibt es unter: https://shops.oxfam.de/presse/pressebilder

Mehr zu den Oxfam Shops unter:http://www.oxfam-shops.de

Newsletter-Banner