• Pressemitteilung
  • 27. Oktober 2016
  • Essen

Essen: Schnäppchen, die die Welt verändern

Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnet Essens ersten Oxfam Shop am 10.11.
Oxfam Shop Essen

Schnäppchen, die die Welt verändern

Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnet Essens ersten Oxfam Shop am 10.11.

Essen, 27.10.2016. Seit Wochen bereiten mehr als 40 engagierte Essener/innen die Eröffnung des ersten Oxfam Shops der Stadt vor. „Da steckt viel Herzblut drin und wir sind glücklich, dass es endlich losgeht“, sagt Oxfam Shop-Referent Jonas Lumpe. „Eine Neueröffnung ist immer etwas Besonderes – vor allem, wenn es der erste Oxfam Shop für die Stadt ist. Wir sind unheimlich gespannt auf unsere neue Kundschaft!“

Ab dem 10. November verkauft in dem Shop in der Kettwiger Straße ein ehrenamtliches Team gespendete Dinge wie Kleidung, Bücher und Haushaltswaren für den guten Zweck. Die Gewinne kommen der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam Deutschland e. V. zugute.

Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen wird gemeinsam mit Christel Kaestner, Geschäftsführerin der Oxfam Shops (gGmbH), und Nicole Schenda, Oxfams Leiterin Projektarbeit (eV), den neuen Shop eröffnen.  

Wann:  Donnerstag, 10.11.2016, um 10.30 Uhr

Wo:      Oxfam Shop Essen, Kettwiger Straße 60, 45127 Essen

Ab 14.00 Uhr begleitet der Singer/Songwriter Johannes Braun den Eröffnungstag. Der Student der Folkwang-Universität der Künste ist in Essen als Straßenmusiker bekannt.

Engagierte Essener/innen willkommen

„Oxfams Ziel ‚Für eine gerechte Welt ohne Armut‘ finde ich toll. Und ich möchte gerne etwas zurückgeben“, sagt Lucille Dill-Bowers, 47. Die gebürtige Südafrikanerin ist eine der Ehrenamtlichen, die sich künftig im Oxfam Shop Essen engagieren. Gemeinsam mit ihren rund 40 Kolleg/innen hat sie an verschiedenen Trainings teilgenommen, um ihre Aufgaben im Shop meistern zu können. „Wer sich bei uns engagieren möchte, ist herzlich willkommen“, sagt Lumpe. „Auch über Sachspenden freuen wir uns.“

Öffnungszeiten des Oxfam Shops Essen: Montag bis Freitag 10-19 Uhr, Samstag 10 -15 Uhr

__________________________________________________________________________

Überflüssiges flüssig machen

In den bundesweit 52 Oxfam Shops engagieren sich rund 3.000 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen. Nach der Devise „Wir machen Überflüssiges flüssig“ verkaufen sie hochwertige, gespendete Dinge für den guten Zweck. Die Gewinne kommen Oxfam Deutschland e.V. zugute. Die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation unterstützt damit beispielsweise Familien, die vor dem Krieg in Syrien fliehen mussten und alles verloren haben. In Flüchtlingscamps im Libanon und in Jordanien werden sie mit lebenswichtigen Dingen wie Trinkwasser, Nahrung und sanitären Einrichtungen versorgt.

Mehr zu den Oxfam Shops: http://www.oxfam-shops.de

Kostenfreies Bildmaterial: http://www.shops.oxfam.de/presse/pressebilder

Newsletter-Banner