• Pressemitteilung
  • 10. März 2016
  • Köln

Benefizkonzert für syrische Flüchtlinge

Musikerfamilie Vossebrecker spielt in St. Aposteln zugunsten Oxfams humanitärer Hilfe

Mit Musik Menschen in Not helfen: Am Sonntag, den 24. April spielt die Musikerfamilie Vossebrecker um 19.30 Uhr in der Aula der Kirche St. Aposteln am Neumarkt ein Konzert mit eigenen Werken. Der Eintritt ist frei, stattdessen bittet die Familie um Spenden für die Nothilfe der Entwicklungsorganisation Oxfam Deutschland. „Mit unserem Konzert möchten wir die Arbeit von Oxfam unterstützen und die Not der syrischen Bürgerkriegsflüchtlinge lindern“, sagt Roland Vossebrecker, der die Stücke komponiert hat.

Was tut Oxfam für die Flüchtlinge?

Oxfam unterstützt Menschen sowohl direkt in Krisengebieten als auch auf den europäischen Fluchtrouten. In Syrien und seinen Nachbarstaaten Jordanien und Libanon hat Oxfam bereits Nothilfe für 1,5 Millionen Kinder, Frauen und Männer geleistet. Dort versorgt Oxfam Menschen mit Trinkwasser, Nahrung und anderen lebenswichtigen Dingen. Auch entlang der Balkanroute verteilt Oxfam dringend benötigte Dinge an Flüchtlinge. In Serbien nahe der kroatischen Grenze haben Flüchtlinge zum Beispiel warme Kleidung bekommen. Insgesamt konnte Oxfam bisher etwa 64.000 Menschen in Serbien und Mazedonien unterstützen. In Griechenland ist Oxfam ebenfalls vor Ort. So wurden dort bislang mehr als 90.000 warme Mahlzeiten an Menschen, die sich auf die griechische Insel Lesbos retten konnten, ausgegeben.

Mehr zur Musikerfamilie Vossebrecker

Zur Familie gehören Tochter Judith (Geige), Sohn Joshua (Cello), Mutter Uta (Oboe) und Vater Roland (Klavier), der als Musiklehrer und Komponist arbeitet. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Familie ein Konzert gegeben und so 2.500 Euro zugunsten von Oxfams Hilfe für die Opfer des Erdbebens in Nepal gesammelt.

Keine Zeit fürs Konzert?

Wer keine Zeit hat, das Konzert zu besuchen, kann Familie Vossebreckers Engagement auch online unterstützen und auf dieser Seite spenden: www.oxfam.de/spendenaktion

Oder man schaut in einem der beiden Kölner Oxfam Shops am Friesenplatz 15 oder in der Bonner Straße 45 vorbei. Hier verkaufen ehrenamtliche Mitarbeiter/innen gut erhaltene Sachspenden für den guten Zweck: Die Gewinne fließen in die entwicklungspolitische Arbeit von Oxfam.

 

Newsletter-Banner