„Eine wichtige Erfahrung aus der ich viel mitnehme“

der Ehrenamtliche Frank Zaremba aus dem Oxfam Shop Leipzig

Frank Zaremba arbeitet seit der ersten Stunde im Oxfam Shop Leipzig, der 2003 eröffnete. Er koordiniert den Warenbereich „Dies & Das“.

„Es ist immer wieder interessant, was die Leute bei uns abgeben: Spenden aus Omas Zeiten, z.B. Kannenwärmer und uraltes Geschirr, Sammlergegenstände wie alte Kameras, Briefmarken oder Schreibmaschinen. Im Shop komme ich mit Dingen, vor allem aber mit Menschen in Kontakt, die ich sonst nicht kennengelernt hätte. Das ist für mich eine wichtige Erfahrung, aus der ich viel mitnehme.“

Außerhalb seiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Oxfam Shop arbeitet Frank hauptberuflich bei der Deutschen Bahn. Als Restaurant-Steward ist er im Zug quer durch Deutschland unterwegs.

Jeder Mensch kann Gutes tun – auch wenn er kein Geld spenden will oder kann

Kennengelernt hat Frank Oxfam durch Zufall in Leipzig. Der Shop wurde gerade für die Eröffnung vorbereitet. Über eine Anzeige erfuhr er, dass Ehrenamtliche gesucht werden. Nachdem er sich mehr über das Konzept der Oxfam Shops informiert hat, gefiel ihm besonders gut, dass nicht nur Geldspenden gesammelt werden, sondern vor allem Sachspenden. Durch ihren Verkauf wird Geld generiert. „Diese Art ‚Recycling von Sachen’ fand ich einfach cool und schlau. So kann auch jeder Mensch etwas Gutes tun, der kein Geld spenden möchte oder kann.“

Zu seinen Aufgaben im Shop gehört unter anderem die Organisation der Kolleg/innen. Außerdem übernimmt er die Recherche für wertvolle Gegenstände. Das und die damit verbundene Preisfindung für wertvolle Gegenstände gefallen ihm besonders an seiner Tätigkeit. Freude bereitet ihm außerdem der Kontakt zu den Kund/innen im Laden, die er zum Teil schon seit Jahren kennt.