Fashion Revolution Day: Nachhaltig kleiden

Who made my clothes? Am Fashion Revolution Day tragen viele ihre Kleidung auf links.

Am 24. April ist Fashion Revolution Day. Wir unterstützen die Idee der globalen Bewegung und handeln selbst nachhaltig: Die Oxfam Shops verkaufen gebrauchte Kleidung. So werden vorhandene Sachen länger genutzt – das ist gut für den Menschen und die Umwelt.
Indem Sie in den Oxfam Shops Secondhand-Kleidung einkaufen oder Sachen spenden, tun auch Sie Gutes. Und Sie engagieren sich für eine gerechte Welt ohne Armut.

Wo ist der nächste Oxfam Shop?

 

Fashion Revolution Day

Die Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch ist am 24. April 2013 eingestürzt. Dabei kamen über 1.100 Menschen ums Leben, mehr als 2.500 wurden verletzt. Der Fashion Revolution Day soll an dieses tragische Ereignis erinnern und darüber hinaus auf die schlechten Produktionsbedingungen in der Textilindustrie aufmerksam machen. Gefordert werden mehr Transparenz und Verantwortung bei der Herstellung von Kleidung.

Zum Fashion Revolution Day und in der Fashion Revolution Week (22. bis 28. April 2019) gibt es weltweit viele verschiedene Aktionen, die unter dem Motto „Who made my clothes?“ stehen – weshalb der eine oder andere seine Kleidung auf links tragen wird, um sichtbar zu machen, wo sie hergestellt worden ist.

mehr Informationen

Newsletter-Banner